Windows 10 Mobile, Windows Phone, Microsoft, Support
Microsoft Software

R.I.P Windows Phone – Microsoft beendet Support

Nun ist es offiziell: Windows Phone verabschiedet sich offiziell von der Bühne der mobilen Betriebssysteme. Microsoft hat gestern angekündigt den Support für Windows Phone 8.1 nach 3 Jahren zu beenden. Alle WP8.1 Geräte werden also weder Software Update noch technischen Support erfahren.

R.I.P Windows Phone - Microsoft beendet Support Microsoft Software

Nur damit wir uns richtig verstehen. Microsoft beendet damit nicht seine Ambitionen im mobilen Business weiter aktiv zu sein. Man hat schließlich noch Windows 10 Mobile im Rennen, was aber auch mehr oder minder auf dem Abstellgleis steht. Dennoch beendet diese Nachricht eine lange Geschichte voller Missverständnisse.

Windows Phone 7 wurde in 2010 vorgestellt und sollte der große Angriff auf Android und iOS werden. Microsoft wollte damit eine konkurrenzfähige Plattform schaffen und hatte mit dem kachelbasierten Look auch den ein oder anderen Nutzer gewinnen können. Auch die Geräte waren damals noch nicht wirklich gut. Schlussendlich kam mit Windows Phone 8 ein großes Update, aber keines der WP7 Geräte konnte damit umgehen. Die Frage für viele Nutzer war also: Smartphone austauschen und weiter Windows nutzen oder auf Android / iOS wechseln? Mit WP8.1 kam dann eine Version, die von den Features und der Stabilität mit den Konkurrenten halbwegs mithalten konnte. Mit der Übernahme von Nokia dachte man, Micorosoft würde nun den Absprung auf den aufsteigenden Ast schaffen. Leider kam es anders und man gewann nie wirklich die Aufmerksamkeit der Entwickler. Damit konnte man auch nie eine große Appunterstützung erfahren und blieb so immer hinten dran. Windows Phone ist tot, was bleibt also mit Windows 10 Mobile? Auch das OS ist keine echte Alternative mehr im mobilen Markt. Sucht man aber einen mobilen Begleiter, der über Continuity auch zu einem PC mit Windows umgewandelt werden kann, kann man nach wie vor auf Windows 10 Mobile zurückgreifen. Leider zieht man auch in der Android Welt an dieser Flanke schon nach. So lässt sich das Galaxy S8 mit dem Desk Dock auch zu einer Desktoplösung umbauen. Microsoft macht es also richtig sich in Zukunft mehr und mehr auf seine Apps und Services für alle Plattformen zu konzentrieren. via via

Kommentar verfassen