Allerlei Audio Hardware

Sonos stellt PLAYBASE offiziell vor

Von Sonos hört man immer mal wieder ein paar interessante Neuigkeiten, seien es die Potluck Partys, der Plan alle neuen Sprachassistenten zu unterstützen oder oder oder. Was es schon lange nicht mehr gab? Neue Hardware! Das letzte Produkt, was der Multiroomsystem-Hersteller vorstellte war der Play:5 im September 2015. Doch heute hat man die neue Sonos PLAYBASE vorgestellt.

Sonos stellt PLAYBASE offiziell vor Allerlei Audio Hardware

– Zwei in einem. Voller Kino-Sound für deinen Fernseher. Plus Musikstreaming.
– Unaufdringliches Design, das sich perfekt einfügt. Mitreißender Sound.
– Trägt problemlos Fernseher bis zu 35 kg.
– Einfaches Setup mit nur zwei Kabeln. Eins für Strom und eins für deinen Fernseher.
– Füge einen SUB und zwei PLAY:1 als Rear-Speaker über das WLAN hinzu. Für 5.1-Surround-Sound.

Es hatte sich bereits angedeutet, denn einige Gerüchte schwirrten im Netz, dass Sonos demnächst eine Soundbase vorstellen wird. Damit erweitert man sein Portfolio speziell im Bereich der Lautsprecher, die das TV Set erweitern sollen. Das Gerät wird ganz einfach mit zwei verschiedenen Kabeln angeschlossen – ein Stromkabel und ein optisches Kabel, welches die Playbase mit dem Fernseher verbindet. Die Sonos App führt dann wie üblich durch die kinderleichte Einrichtung. Der Prozess ist also genau derselbe, wie auch schon beim Playbar (HIER gehts zum Test). Neben den vom Playbar bekannten Features der Sprachverbesserung und dem Nachtmodus wird natürlich auch Trueplay mit an Bord sein, welches für einen besseren auf den Raum abgestimmten Klang sorgen soll. Doch was steckt drin? Zehn verschiedene Treiber (sechs Mittel-, drei Hoch- und ein Tieftöner) sorgen mit je einem digitalen Klasse D Verstärker dafür, dass ihr laut genug Musik hören und Fernsehen schauen könnt, dass auch eure Nachbarn davon Wind bekommen. Das Gerät ist mit 8,6 Kilogramm auch kein Leichtgewicht und misst 58 x 720 x 380 Millimeter. Der Fernseher steht oben drauf und darf bis zu 35 Kilogramm schwer sein. Das sollte für das Gros der aktuellen Modelle reichen.

Interessiert? Die Sonos PLAYBASE wird vorraussichtlich ab 4. April 2017 für 799 Euro im Sonos Shop und bei den üblichen Retailern erhältlich sein.

Pressemitteilung:

München/Santa Barbara (CA/USA), 7. März, 2017 – Sonos präsentiert heute den neuesten WLAN-Speaker für TV- und Heimkino-Sound. Die Idee für die Erweiterung des Home Sound Systems basiert auf der Erkenntnis, dass über 70% aller Fernseher zuhause auf einem Möbelstück stehen und nicht an der Wand hängen. So entstand ein sehr flacher, leistungsstarker Speaker, der unter dem TV sitzt. Mit einem Kostenpunkt von 799 € wird die Playbase ab April in Schwarz und Weiß erhältlich sein.

Mit gerade einmal 58 mm Höhe und zehn Treibern bietet der neue WLAN-Speaker all das, was Sonos ausmacht – großen Sound für alle Lieblingsserien und -filme und endlos Musik, wenn der TV aus ist. Trotz ihrer geringen Höhe liefert die Playbase einen Sound, der eindrucksvoll großräumig klingt. Ganz bewusst wirkt das Design wie aus einem Stück gefertigt – ohne sichtbare Nähte, mit einer ultra-glatten Oberfläche und einem akustisch transparenten Grill mit 43.000 Löchern. So fügt es sich unaufdringlich in jedes Raumdesign ein.

Die Playbase wurde von Grund auf von Sonos entwickelt. Dabei kamen neuartige Herstellungsprozesse und Materialien zum Einsatz, um dem hohen Qualitätsanspruch gerecht zu werden. So entstanden beispielsweise komplexe Spritzgussverfahren und ein Gehäuse aus einem speziell entwickelten Polycarbonat mit Glasanteil, um Vibrationen zu minimieren und über Jahre hinweg, auch für große Fernseher, Stabilität zu gewährleisten.

„In der Produktentwicklung geht es bei uns in erster Linie um das Zuhause und um die Rolle, die jedes unserer Produkte in dieser intimen Umgebung einnimmt. Und so haben wir erkannt, dass die Playbar lediglich den Bedürfnissen eines kleinen Prozentsatzes aller Sonos Haushalte gerecht wird, und zwar denjenigen, bei denen der TV an der Wand montiert ist“, erklärt Sonos CEO Patrick Spence. „Diese Erkenntnis eröffnete ein riesiges Potenzial, auch allen anderen Haushalten, in denen der Fernseher auf einem Möbelstück steht, großartigen Sound in großartigem Design anbieten zu können. Das hat uns vor große Herausforderungen gestellt, durch die wir die Grenzen von Design, Akustik, Materialbeschaffung, drahtloser Übertragung und Software überwinden mussten. Und jetzt können wir es kaum erwarten, das Ergebnis zu Musikliebhabern nach Hause zu bringen.“

Die Playbase ist ganz einfach mit nur zwei Kabeln über einen optischen Eingang und die Stromversorgung einzurichten. Innerhalb des Sonos Systems lässt sie sich als gleichwertiger TV- und Musik-Speaker wie gewohnt mit Speakern in anderen Räumen gruppieren.

Wie alle anderen Sonos Speaker wird die Playbase noch dieses Jahr durch Voice Control und mithilfe eines Amazon Alexa Geräts steuerbar sein. Gemeinsam bilden die Playbar und die Playbase die Sonos Speaker für den TV – unabhängig davon, welches Setup am besten zum eigenen Zuhause passt.

„Wir haben ein Produkt entwickelt, das nicht nur ideal in jeden Lebensraum zuhause passt, sondern das auch den komplexen Anforderungen an ein Heimkino gerecht wird: eine breite Klangbühne und natürlicher Sound, kristallklare Dialoge und raumfüllende Bässe“, so Giles Martin, Sound Experience Leader bei Sonos. „Die große Herausforderung bestand vor allem in der Kompromisslosigkeit in Bezug auf Design, Akustik und Ingenieurskunst. Wir haben ausnahmslos an unserem Ziel und unseren Entscheidungen festgehalten. Alles Unnötige wurde vermieden und alles andere neu entwickelt – so entstand unser bisher dünnster und ansprechendster Speaker.“

Durch ein einzigartiges Zusammenspiel von Hard- und Software werden alle zehn speziell für die Playbase entwickelten Treiber mit ihren jeweiligen Verstärkern – sechs Mittel-, drei Hoch- und einem Tieftöner – softwareseitig so gesteuert, dass der Sound jedes einzelnen Wandlers präzise angepasst werden kann. Dadurch entsteht eine Klangbühne, die bedeutend größer ist als der Speaker selbst.

Die Software ermöglicht auch eine flexible Steuerung der Playbase – ob über die TV-Bedienung, die Sonos App oder ausgewählte Partner Apps. Außerdem können weitere Funktionalitäten im Laufe der Zeit hinzugefügt werden. So z. B. die Tuning-Funktion Trueplay, die seit kurzem auch für die Sonos Heimkino-Produkte Playbar und Playbase zur Verfügung steht. Zudem können Nutzer den Sound über die Sprachverbesserung und den Nachtmodus in der App individuell anpassen. Dialoge werden dadurch noch klarer und actionreiche Szenen weniger basslastig.

 

 

Kommentar verfassen