Todoist Doist Tool Amazon Echo Alexa
Amazon Smart Home Software

Todoist im Smart Home: Neue Alexa Integration ist da

Todoist ist mein Aufgaben-Tool der Wahl. Es bietet genügend Funktionalität und vor allem die Plattformunabhängigkeit, die ich für meine Arbeit und meine privaten To-Dos benötige. Das Tool wird ab sofort noch besser in Amazon Alexa integriert.

Todoist im Smart Home: Neue Alexa Integration ist da Amazon Smart Home Software

Man konnte bereits seit einiger Zeit in den Alexa Einstellungen entweder Todoist oder Any.Do verknüpfen und so seine Aufgaben oder die Einkaufsliste pflegen. Jetzt wird das Tool jedoch noch stärker mit dem persönlichen Assistenten verknüpft. Es ist nun möglich seine Aufgaben und Einkaufslisten zu verwalten, ohne überhaupt das Handy in die Hand zu nehmen.

  • Aufgaben zu Todoist hinzufügen („Alexa, morgen Müll raustragen auf meine To-do-Liste setzen.)
  • Einkaufsliste um nötige Besorgungen ergänzen („Alexa, Bananen zur Einkaufsliste hinzufügen”)
  • Ausstehende Aufgaben für denselben Tag überprüfen

Insbesondere is es möglich, die Todoist Datumserkennung zu verwenden, um Alexa in natürlicher Sprache zu bitten, (wiederkehrende) Fälligkeitsdaten hinzuzufügen (z.B. „nächsten Donnerstag” und „jeden ersten Montag des Monats”). Wenn ihr ebenfalls die Aufgabenverwaltung von Doist verwendet und einen Amazon Echo Zuhause habt, dann solltet ihr euch die Integration in jedem Fall anschauen. Wenn ihr noch einen Echo Dot braucht, verlost man auch drei Stück auf seinem Blog. Dazu geht es hier entlang.

Pressemitteilung:

Mittwoch, 1. März 2017 – Heute gibt Doist die Integration seiner beliebten Aufgabenverwaltungs-App Todoist, die von über 10 Millionen Nutzern verwendet wird, in die deutsche Version von Alexa bekannt – das ist der intelligente Sprachdienst, der in den sprachgesteuerten Freisprechgeräten Echo und Echo Dot von Amazon steckt. Die Integration, die im Herbst 2016 ausschließlich für den englischsprachigen Markt freigegeben wurde, verbindet die Spracherkennung von Amazon Echo und die künstliche Intelligenz von Alexa mit der Aufgabenverwaltung von Todoist. Das Ergebnis ist ein voll funktionsfähiger Sprachdienst, der Nutzern hilft, den Überblick über Ihre Aufgaben zu behalten ohne jemals das Handy zur Hand nehmen zu müssen. Seit der allgemeinen Verfügbarkeit von Amazon Echo im Jahr 2015, können deren Besitzer die Sprachsteuerung verwenden, um tägliche Aufgaben rund um das Haus zu erledigen, wie z.B. Musik suchen und abspielen, Beleuchtung optimieren, Nachrichten oder Wetterbericht hören, und vieles mehr. Bis heute stand ihnen für die Aufgabenverwaltung jedoch nur die eingebaute Alexa To-do-Liste sowie eine Einkaufsliste zur Verfügung. Im Rahmen der begrenzten Betatestphase der “Amazon Alexa List Skill”-API haben wir letztes Jahr gemeinsam mit Amazon daran gearbeitet, die Alexa-Funktionen um eine nahtlose Zweiweg-Integration unserer beiden Dienste zu erweitern. Sämtliche Todoist-Aufgaben, die an einem jeweiligen Tag anstehen, werden jetzt automatisch morgens der Alexa To-do-Liste zugefügt. Darüber hinaus werden die Aufgaben in der Alexa Einkaufliste automatisch von Todoist der herkömmlichen „Alexa Einkaufliste“ zugefügt – und umgekehrt.Besitzer von Alexa-kompatiblen Geräten, die ihr Todoist-Konto mit der Amazon Alexa-App verbinden, haben nun folgende Möglichkeiten: •Neue Todoist-Aufgaben mit Fälligkeitsdaten diktieren – „Alexa, Morgen um 16 Uhr Kinder abholen hinzufügen” •Neue nötige Besorgungen zum Alexa Einkaufsliste-Projekt in Todoist hinzufügen – „Alexa, Kaffee auf meine Einkaufsliste setzen” •Überprüfen, was für den gleichen Tag in Todoist ansteht – „Alexa, meine To-do-Liste vorlesen”
Die Integration bringt auch die unverkennbare intelligente Datumserkennung von Todoist mit sich, so dass Nutzer Fälligkeiten ganz einfach auf Deutsch diktieren können. Zum Beispiel können sie sagen: „Alexa, jeden ersten Tag des Monats Miete zahlen auf meine To-do-Liste setzen”, woraufhin automatisch eine monatlich wiederkehrende Aufgabe Miete zahlen in Todoist hinzugefügt wird. Die Aufgabe erscheint nicht auf der Alexa To-do-Liste, bis zu dem Tag, an dem die Aufgabe fällig ist. „Bei Todoist sind wir begeistert von KI und KI-Dienstleistungen und Amazon Alexa ist eines der ersten und besten Beispiele dieser Technologie”, sagt Doist Gründer und CEO Amir Salihefendic.„Wir sind überzeugt, dass unsere deutschsprachigen Nutzer die Todoist-Alexa-Integration sehr hilfreich finden werden, um ihre Produktivität zu steigern.” „Wir freuen uns über die Gelegenheit, mit Todoist zusammen zu arbeiten und dadurch Alexa-Kunden eine weitere Möglichkeit zu bieten, sich besser zu organisieren, indem sie lediglich ihre Stimme einsetzen“, sagt Rob Pulciani, Direktor, Amazon Alexa. „Aufgaben zu erstellen und den Überblick über Einkaufslisten behalten zu können, ohne dabei auch nur einen Finger zu rühren, ist für unsere vielbeschäftigten Kunden sehr wichtig. Zusammen bieten Todoist und Alexa ein nahtloses Spracherlebnis und wir können es kaum abwarten, dass unsere Kunden es ausprobieren und sich selbst davon überzeugen.“ Um diese tolle Errungenschaft zu feiern, verlost Doist drei Amazon Echo Dot-Geräte – an Nutzer, die in Ländern leben, in denen diese Geräte erhältlich sind.Die drei Amazon Echo Dot-Geräte werden von Todoist vergeben. Amazon ist kein Sponsor dieses Gewinnspiels.

Kommentar verfassen